Haupversammlung 2022 durchgeführt

Am 4. Juni 2022 fand die Hauptversammlung der Grünen Liste Grötzingen im Augustaraum der Begegnungsstätte Grötzingen statt.

Mit starker Beteiligung konnte ab 16 Uhr in die Tagesordnung eingestiegen werden. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Gabi Vorberg berichtete die Fraktionsvorsitzende Birgit Hauswirth-Metzger über die Arbeit im Ortschaftsrat. Zu den Themen Information Katastrophenschutz, Hort an der Schule, Bebauungsplan Grötzingen Süd, Ladestationen e-Mobilität auf Parkplätzen der Kirchen, Nahwärmekonzept, öffentliche Wallboxen wurden in den letzten 12 Monaten Anträge in den Rat eingebracht und behandelt. Die GLG-Vorsitzende fügte noch Aktionen und Beteiligungen der Grünen Liste durch Dreck-weg am Baggersee und im Ort so wie die Solidaritäts-Veranstaltung mit der Ukraine auf dem Rathausplatz an. Die beiden weiteren Fraktionsmitglieder Dominic Neureuther und Titus Tamm ergänzten die Berichterstattung.

Danach erläuterte der Kassier Peter Metzger die Kasse, der Kassenprüfer teilte sein Prüfungsergebnis mit und der gesamte Vorstand (Danica Duranec-Schoo als Schriftführerin) wurde einstimmig entlastet. Ebenfalls einstimmig wurde der Vorstand in seiner bisherigen Zusammensetzung für zwei weitere Jahre wiedergewählt.

Im weiteren Verlauf wurde angeregt und konstruktiv über die GLG und ihre Arbeit in der näheren Zukunft diskutiert. Einhellig war man der Meinung, dass es eine gute, lebhafte und zielorientierte Diskussion war, so dass man zuversichtlich dem nächsten Jahr entgegensieht, in dem man ein breites Spektrum an Themen bearbeiten möchte: Bebauung Niddaplatz Parkplatz – Reallabor, Grötzingen Süd und Nord verbinden, Restaurant Begegnungsstätte, Nachmittags- und Ferienbetreuung von Schulkindern, Terra Preta und andere. Unsere regelmäßigen Sitzungen sind öffentlich, die Termine über www.gruene-liste-groetzingen.de abrufbar und wir freuen uns über Besucher und Interessenten.

Um 18.30 Uhr wurde die Versammlung mit einem Dank an alle beendet.

Verabschiedung von Titus Tamm als Stellvertreter

In der Ortschaftsratssitzung vom 26.1.2022 wurden Renate Weingärtner (FDP) und Titus Tamm (GLG) von unserer Ortsvorsteherin Karen Essrich aus ihrer Verpflichtung als Stellvertreter*in der Ortsvorsteherin entlassen.

Karen Essrich dankte beiden, die das Amt, Titus Tamm 1. Stellvertreter und Renate Weingärtner 2. Stellvertreterin, seit der Wahl 2019 übernommen hatten. Beide kamen in den Genuss auch ein- oder mehrere Male eine Ortschaftsratsitzung zu leiten und so das Geschehen aus einer anderen Perspektive zu erfahren. Eine nicht ganz einfache Aufgabe wie beide konstatierten.

Nicht nur Aufgabe, sondern auch Vergnügen und interessant, war für beide Stellvertreter*innen zudem das Überbringen von Geburtstagswünschen, an dem Grötzingen weiterhin festhält.

Die GLG bedankt sich ebenfalls bei beiden.

Nachfolger*in sind Frau Veronika Pepper (CDU, 1. Stellvertreterin) und Herr Jürgen Schuhmacher (MfG, 2. Stellvertreter). Ihre Amtszeit geht bis zur Wahl 2024.

Hauptversammlung am 7. August 2021

Grüne Liste Grötzingen (GLG) mal wieder live

Ökologische Herausforderungen machen auch vor den Toren von Grötzingen nicht halt. Die Grüne Liste Grötzingen führte am 7. 8. 2021 ihre Jahreshauptversammlung durch, mit kritischem Rückblick und zuversichtlichem Ausblick, endlich wieder live.

Nach langer Corona-bedingter Pause traf man sich endlich wieder persönlich, natürlich mit AHA-Regeln, in der Begegnungsstätte. Vorstand und Fraktion blickten auf ein ganz spezielles lokalpolitisches Sitzungsjahr im Lichte der Pandemie zurück, in dem Sitzungen im Ortschaftsrat und in den Gremien kurzgehalten werden mussten, was die Kommunikation und den demokratischen Diskurs einschränkte. Intern konnte die GLG ihre regelmäßigen Versammlungen online am Laufen halten.

Inhaltlich hat sich die GLG in den vergangenen 12 Monaten, oft mit wichtiger Unterstützung und Übereinstimmung aus anderen Fraktionen, für ein breites Spektrum an ehrenamtlichen Initiativen und Maßnahmen zum Schutz der Natur und Förderung des demokratischen Miteinander im Ort eingesetzt. Als Beispiele seien rückblickend Naturschutzmaßnahmen am Baggersee, Energiesanierung der Ortsmitte, eine Ganztags-Grundschule, öffentliche Wallboxen, Baumersatzpflanzungen für besseres Klima, Patenschaften für Bäume in Streuobstwiesen (Pflege für Ernte), Regenbogenflagge am Rathaus, Hinweis auf die Earth-Hour, Parking-Day, Terra Preta, Photovoltaik oder der resistente Schleichverkehr durch und um die Augustenburgstraße genannt. Vieles wurde im OR positiv beschieden, auf den Weg gebracht, aber auch, das muss man deutlich sagen, mit Verweis auf die schwierige personelle und finanzielle Haushaltslage seitens der Stadt blockiert oder auf die lange Bank geschoben.

Unter dem Strich konnten trotz erschwerter Rahmenbedingungen zusammen mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern und in kontinuierlicher Arbeit rückblickend einige Steine bewegt werden, um wichtige ökologische Impulse für die aktuelle Situation und die Entwicklung im Ort zu geben. Ein wenig erschöpft, von Streuselkuchen und Kaffee versüßt und mit einiger Zuversicht ging die Jahreshauptversammlung der GLG am großen Tisch nach zweieinhalb Stunden zu Ende.

Wer sich über die Arbeit der Wählergemeinschaft GLG genauer informieren möchte, schaue bitte auf unsere Webseite www.gl-g.de. Über Ihre Fragen, Anregungen und Beteiligung an unserer grünen Ortspolitik sowie über neue Mitglieder oder Interessenten/innen freuen wir uns jederzeit.

Bei Interesse, an den ab Herbst wieder in Präsenz oder online stattfindenden Treffen reinzuschnuppern, bitte eine Mail an gabriele.vorberg@or-groetzingen.karlsruhe.de  für etwaige Zugangsdaten senden.

Hauptversammlung 2020

Unsere Hauptversammlung 2020 fand am 2. März im Augustaraum der Begegnungsstätte statt.

Zu Anfang berichtete Titus Tamm als Vorsitzender über das vergangene Jahr. Wir erhielten bei der Ortschaftsratswahl die meisten Stimmen und Birgit Hauswirth-Metzger wurde Stimmenkönigin. Wir unterstützten die Wiederwahl der Ortsvorsteherin Karen Eßrich erfolgreich. Öffentliche Aktionen waren die Beteiligung an den Dreck-weg-Wochen, ein großes Holzkohlebrennen im Rahmen des Terra-preta-Projektes, der Parking-Day vor dem Kannen-Bogen und eine Aktion zum Schleichverkehr in Grötzingen Süd in Kooperation mit der SPD. Birgit Hauswirth-Metzger berichtete als Fraktionsvorsitzende ergänzend von der Arbeit im Ortschaftsrat.

Foto: Titus Tamm

Nach dem Kassenbericht von Peter Metzger, dem Kassenprüfbericht von Dr. Klaus Horn und der Entlastung des Vorstandes stand die Neuwahl des Vorstandes an. Für den Vorsitz kandidierte nur Dr. Gabriele Vorberg und wurde einstimmig gewählt. Ebenso einstimmig wurden Danica Duranec-Schoo als Schriftführerin und Peter Metzger als Kassierer wiedergewählt.

Im Anschluss daran ging es an die Diskussion möglicher Anliegen der GLG, die über Anträge im Ortschaftsrat weitergetragen werden sollen.

Einen großen Punkt nahm die zukünftige Organisation der Arbeit von GLG und Fraktion ein. Es wurde beschlossen, zusätzlich zu den Versammlungen vor den Ortschaftsratssitzungen, die der Unterstützung der Fraktion dienen, vierteljährlich Versammlungen abzuhalten, bei denen über die Themen und Strategien der GLG beraten wird.

Zum Ende wurde auf die nächsten Aktionen hingewiesen:

Am 28. März findet um 14 Uhr eine Dreck-weg-Aktion statt.

Die Aktion „Streuobstwiesen statt Geburtsbäume“ ist angelaufen.

Dr. Gabriele Vorberg

Gruppenbild mit vier Damen vor der Gemäldewand im Augustaraum der Begegnungsstätte

Ortschaftsratswahl am 26. Mai 2019

Unser Wahlvorschlag erhielt die meisten Stimmen, siehe Wahlergebnis auf der Stadtseite. Wir konnten unseren Stimmenanteil gegenüber 2014 von 22,5 auf 24,3 Prozent steigern. Unsere Spitzenkandidatin Birgit Hauswirth-Metzger wurde Stimmenkönigin. Außer ihr vertreten uns Titus Tamm und Dr. Gabriele Vorberg wie bisher im Ortschaftsrat. Neu ist Christina Bischoff, die statt Ute Schmidt-Rohr, die nicht mehr kandidierte, das Quartett vervollständigt. Wir freuen uns über den von den Wählerinnen und Wählern bekommenen Auftrag und werden uns vor allem dafür einsetzen, dass Grötzingen beim Klimaschutz vorankommt.

Wahl der GLG-Kandidatinnen und -Kandidaten für die Ortschaftsratswahl am 26. Mai 2019

Die Wahl fand bei einer Mitgliederversammlung am 28. Januar statt. Gewählt wurden:

  1. Birgit Hauswirth-Metzger, Bauingenieurin
  2. Titus Tamm, Fotograf
  3. Dr. Gabriele Vorberg, Diplomingenieurin
  4. Danica Duranec-Schoo, Diplomkauffrau
  5. Rainer Romer, Diplomingenieur
  6. Dominic Neureuther, Briefzusteller
  7. Peter Metzger, Bauingenieur
  8. Christina Bischoff, Studentin
  9. Yvonne Raviol, Diplombetriebswirtin
  10. Ute Eppinger, Redakteurin
  11. Wolfgang Walk, Softwareproduzent
  12. Bettina Bechtel, Dozentin
  13. Michael Bertling, Diplompsychologe
  14. Stefan Reinecke, Diplompsychologe
  15. Carola Thordsen, Kaufm. Angestellte
  16. Eberhard Dehne-Niemann, Diplomingenieur
  17. Karl Berger, Lehrer i. R.
  18. Dr. Klaus Horn, Rentner

Hier der Wortlaut der dazu an die Ortspresse gegebenen Mitteilung:

Zum 28.01. 2019 hatte die unabhängige Wählergemeinschaft Grüne Liste Grötzingen ihre Mitglieder eingeladen, um die Kandidaten für die Wahl zum Grötzinger Ortschaftsrat zu nominieren.
Bei der Begrüßung der Anwesenden freute sich der Vorsitzende Titus Tamm besonders über die zahlreichen Interessierten ,sowohl für eine Mitarbeit bei der Grünen Liste als auch für einen Listenplatz.
Auf die ersten drei Plätze wurden ohne Gegenstimmen die aktuellen Ortschaftsräte der GLG gewählt, auf Platz 1 die Fraktionsvorsitzende Birgit Hauswirth Metzger, auf Platz 2 der stellvertretende Ortsvorsteher Titus Tamm, auf Platz 3 die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Dr. Gabriele Vorberg. Ute Schmidt-Rohr wird aus persönlichen Gründen nicht mehr kandidieren.
Die nächsten Plätze belegen Danica Duranec-Schoo, Rainer Romer, Dominic Neureuther, Peter Metzger und Christina Bischoff.
Über die Plätze 9 bis 18 wurde in zwei Blöcken abgestimmt.
Nach der Komplettierung der Wahlliste eröffnete Titus Tamm die Diskussion über mögliche Themen für das Wahlprogramm. Schnell fanden sich Gruppen, die zu verschiedenen Themen Entwürfe erarbeiten wollen : zu Verkehr, Klimaschutz, sowie zu demokratischem und sozialem Miteinander in einem weltoffenen und kulturell vielfältigen Grötzingen.